Hanfmilch Rezept

Hanfmilch als gesunde Alternative für Kuhmilch

Hanfmilch ist eine gute Grundlage für Smoothies und viel gesünder als Kuhmilch (und ganz nebenbei leistet ihr dabei auch noch einen Beitrag für Tierwohl und Umwelt).
Sie hält sich im Kühlschrank mehrere Tage:

Grundzutaten:
  • 870 ml Wasser
  • 130 g Hanfsamen (vorher über Nacht eingeweicht)
Variationen:
  • wie oben, zusätzlich z. B.
  • 1 Prise Meersalz
  • 2 EL Agavendicksaft für mehr Süße
  • 1 – 2 EL Hanfprotein
  • 1 Handvoll Blaubeeren oder Brombeeren
  • frischer Zitronensaft
  • Cacao-Nibs
  • 3 – 5 Datteln (trockene Datteln vorher über Nacht einweichen)
  • 1 TL – 1 EL natives, kaltgepresstes Kokosöl
  • 1 TL – 1 EL natives, kaltgepresstes Leinöl oder Hanföl
  • oder Ingwer, Avocado, Erdbeeren, Bananen etc. … probiert einfach aus
Zubereitung:

Ich verwende ungeschälte Hanfsamen, du kannst aber auch geschälte Samen verwenden. Einen Abend vorher spüle ich sie gut in einem Sieb unter kaltem Wasser ab und weiche sie über Nacht in einer Glasschale mit kaltem Wasser ein, die Schale stelle ich über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen Samen erneut kalt abspülen, das Einweichwasser wegschütten. Am besten erst mit einem Teil des frischen Wassers in einen Mixer geben und gut mixen, nach und nach den Rest Wasser hinzufügen. Wie fein die Hanfmilch letztendlich wird, hängt auch vom Mixer ab, verzehrbar ist alles. Wer das Sämige nicht mag, was sich später am Boden absetzt, der kann die Hanfmilch (Grundzutaten) durch ein Seihetuch/Nussmilchbeutel passieren und dann weiterverwenden. Die Hanfsamenreste nicht wegwerfen – sie lassen sich gut für Hanfaufstriche und Salate, als Müslizugabe u. ä. verwenden (kalte Küche). An Hanfprotein sollten je Portion nicht mehr als 30 g zugegeben werden (Sportler nehmen natürlich mehr).

Kurzinfo zum Hanfsamen:

Hanfsamen sind eigentlich gar keine Samen sondern Nüsse. Man unterscheidet 3 Arten:

  • Cannabis Sativa (hohe Pflanzen; anregend, „Muntermacher“)
  • Cannabis Indica (mittlere Pflanzen; hoher THC-Gehalt, beruhigend, entspannend, entzündungs- und schmerzhemmend)
  • Cannabis Ruderalis (kleine Pflanzen; industrieller Hanf, hat geringeren THC- und CBC-Gehalt)

Hanfsamen, Hanfprotein gehören zu Rohkost und dürfen nicht über 42 Grad erhitzt werden (ebenso wie Hanföl).:

Beim Anbau kommt Hanf erfreulicherweise ohne Pestizide aus.

Hanfsamen sind reich an Omega 6- und Omega 3-Fettsäuren in dem idealen Verhältnis von 3 : 1 zueinander, enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und Aminosäuren.

Hanfprotein-Pulver wird aus Hanfsamen gewonnen und hat einen Eiweißgehalt von über 50 %. Weitere Vorteile: Sehr leicht verdaulich, enthält Vitamine A, B, C, D und reichlich Vitamin E, Mineralstoffe (Magnesium, Eisen, Zink, Kalium), Ballaststoffe, Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, Chlorophyll und alle essentiellen Aminosäuren in einer einzigartigen Zusammensetzung (ca. 65 % Globulin aus Edestin, ca. 35 % aus Albumin).

Für Sportler: Eiweiß-Shakes mindestens 1 Stunde vor oder gleich nach dem Training trinken (je nach Sportart).

Angeblich besitzt Hanfprotein so wertvolle Inhaltsstoffe, dass sich ein Mensch viele Monate lang ausschließlich von Hanfprotein ernähren könnte, ohne auch nur den geringsten Nährstoffmangel aufzuweisen. Das liegt an dem vollständigen und für Menschen optimalem Aminosäureprofil, an dem idealen Fettsäuremuster und hohen Mineralstoff- und Vitamingehalt. Ich habe das natürlich selber nicht getestet 😉

 

Mein Tipp beim Dattelkauf:

Achtet darauf, dass die Datteln nicht noch zusätzlich gezuckert oder/und mit Konservierungsstoff, Schwefel o. ä. behandelt wurden. Datteln sind von Natur aus wahrlich süß genug und es gibt sie genauso unbehandelt zu kaufen.

 

Quellen:

https://www.hanfsamenladen.com/cannabis-sorten (21.05.2019)

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/hanfoel-omega-3-fettsaeuren-ia.html (21.05.2019)

https://www.veganevibes.de/wie-gesund-ist-hanfprotein/#gref (21.05.2019)

https://www.supplementbibel.de/hanfprotein-test/ (21.05.2019)

Kategorien: Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.