Eckdaten zu meiner Person

 

Ich heiße Dagmar Lehmkuhl, bin 55 Jahre alt (2018) und wohne in der Gemeinde Holzwickede im Kreis Unna.

Berufliche Laufbahn:
1980 – 1990 Angestellte bei einer Berufsgenossenschaft
1990 bis heute selbstständige Unternehmerin (Medizin. Schreibservice, Computerservice)
2001 bis heute EDV-Schulungen (Windows, Office u. a.)
2018 bis heute Referentin, Ernährungs- und Vitamin D-Beraterin

Qualifikationen
2005 ECDL (IHK Dortmund)
2012 Erwachsenenpädagogische Qualifikation (EPQ)
2018 Weiterbildung Ernährungsberatung (ASG)
2019 Weiterbildung Vitamin D-Beraterin beim Institut Vitamin Delta UG (IVD)

Weiterbildungen permanent als Autodidakt

 

Anlass dieses Blogs ist:

                       2010 Diagnose einer Hashimoto Thyreoiditis

… und die Tatsache, dass ich schulmedizinischerseits – außer der Verordnung von Levothyroxin und regelmäßigen Blutwert-Kontrollen – keine weiteren Informationen zu meiner Erkrankung bekam, andererseits aber weitere gesundheitliche Beschwerden bestanden bzw. immer mehr hinzukamen (wie bspw. Rosacea, Morbus Menière, Psoriasis, Haarausfall, Magen-Darm-Probleme, Helicobacter pylori-Infektion, Allergien, Gelenk-, Rücken- und Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, häufige Infekte mit Seitenstrang-Angina, NNH-Vereiterungen,  kloßige Stimme, Stimmungsschwankungen bis hin zu depressiven Verstimmungen, ständiges Frieren, Schlaf- und massive Konzentrationsstörungen bis hin zu Panikattacken …).

Das alles hatte weitreichende Auswirkungen auf mein privates und berufliches Leben – und jede/r Betroffene wird mir das sicher bestätigen können – auch wenn ich sage: „Ich war nicht mehr Ich selbst.“ Und allein das Schlucken einer Tablette bringt so was auch nicht wieder in Ordnung!

Also habe ich mich mit diesem Thema weitreichend auseinandergesetzt und bin nun Referentin für Gesundheits- und Ernährungsfragen allgemein und speziell bei einer Hashimoto-Thyreoiditis. Da hierbei u. a. das Vitamin D eine große Rolle spielt, auch als Referentin für Vitamin-D.

Hierdurch konnte ich schon vielen Menschen helfen – und darüber freue ich mich besonders und danke allen für das großartige Feedback!

Ganzheitlich betrachtet sind unsere Ernährung und unser industriell geprägter Lebensstil mitverantwortlich für unsere Gesundheit. Schon mit kleinen Änderungen können wir große Wirkungen erzielen.

Da der persönliche Kontakt mit den Menschen in meinen Vorträgen und Seminaren für mich Priorität hat, bleibt wenig Zeit zum Schreiben hier im Blog.